Menu
Essener Philharmoniker

2. Sinfoniekonzert - Reformations-Sinfonie

Pēteris Vasks „The Fruit of Silence“ für gemischten Chor
und Streichorchester
Johann Sebastian Bach Magnificat D-Dur, BWV 243
Felix Mendelssohn Bartholdy Sinfonie Nr. 5 D-Dur/d-Moll, op. 107 „Reformations-Sinfonie“

Am 31. Oktober 2017 jährt sich zum 500. Mal die Veröffentlichung der 95 Thesen, die Martin Luther der Überlieferung nach an die Tür der Schlosskirche in Wittenberg schlug. Auch für die Musikgeschichte hatte dies Folgen: Felix Mendelssohn Bartholdy etwa nahm in seiner 5. Sinfonie, der „Reformations-Sinfonie“, den Luther-Choral „Ein feste Burg“ auf. Dem gegenüber steht ein Werk eines anderen Meisters der protestantischen Kirchenmusik: Johann Sebastian Bach. Sein Magnificat ist als klassische Kantate angelegt. Wie geistliche Musik heute aussehen kann, demonstriert Pēteris Vasks in seinem auf Worten von Mutter Teresa basierenden Werk. Musik ist für ihn „die größte aller Musen, denn sie eröffnet uns den einfachsten Weg zum Göttlichen“.

Mitwirkende

Dirigent: Tomás Netopil
Gesangssolisten: Elbenita Kajtazi, Liliana de Sousa, Bettina Ranch, Dmitry Ivanchey, Baurzhan Anderzhanov