Menu

NOW! Grenzgänger Ensemble folkwang modern

Folkwang Universität der Künste, Neue Aula

Ensemble folkwang modern

Tristan Berger
"Recognizer"
Dietrich Hahne
"La fin du devoir" (Uraufführung)
Philipp Ludwig Stangl
"Quad" für Video, Ensemble und Soundtrack (Uraufführung, ein Auftragswerk der Philharmonie Essen, gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen)
Alexander Schubert
"f1" (Neufassung für NOW! 2017, Uraufführung, ein Auftragswerk des Instituts für Computermusik und Elektronische Medien (ICEM) der Folkwang Universität der Künste)

"Grenzgänger in Musik und Video"
Ein Wochenende mit Wettbewerb, Konzerten und Vorträgen an der Folkwang Universität der Künste im Rahmen des NOW!-Festivals 2017

Seit der Erfindung des Films gibt es künstlerische Grenzgänger zwischen Musik und bewegtem Bild. In den vergangenen Jahren wurden diese im Zuge der Entwicklung der Videokunst häufig unter dem Begriff "Visual Music" zusammengefasst. Das hier geplante Wochenende des Instituts für Computermusik und Elektronische Medien (ICEM) der Folkwang Universität der Künste stellt in den Konzerten u.a. Klassiker vor, deren Werke quasi "Visual Music avant la lettre" sind. Diesen werden durch Uraufführungen und einen Wettbewerb, speziell zum Thema des Festivals, die aktuellsten Entwicklungen gegenüber gestellt. So bekommt das Thema Grenzgänger eine doppelte Bedeutung. In einem Symposium wird das Thema (in eben dieser doppelten Bedeutung) zusätzlich durch Vorträge und Diskussionen weiter reflektiert.


Preise (€): 10,- / 5,- (ermäßigt) inkl. Systemgebühr.
Kartenvorverkauf unter T 02 01 49 03-231 oder karten@folkwang-uni.de
Festivalpass (begrenztes Kontingent) für alle NOW-Veranstaltungen Einheitspreis (€) 55,- inkl. Systemgebühr.