Menu

NOW! Grenzgänger Michel van der Aa "Sunken Garden"

Alfried Krupp Saal

Roderick Williams, Bass, Toby
Katherine Manley, Sopran, Zenna
Claron McFadden, Sopran, Iris Marinus
Kate Miller-Heidke, Sopran, Amber
Jonathan McGovern, Bariton, Simon Vines
Harriet Dobby, Schauspielerin
Alwynde Taylor, Schauspielerin
Stephen Henry, Schauspieler
Caroline Jay, Schauspielerin
Joanna Bond, Schauspielerin
Yiftach Mizrahi, Schauspieler
David Mitchell, Libretto
Michel van der Aa, Regie (Film und Bühne)
Ruth Becker, Regieassistenz
Siemen van der Werf, Technische Produktion
Pieter Looman, Stage Manager
Simon Hendry, Videotechnik
Floriaan Ganzevoort, Lichtdesign
Gerwald van der Beij, Lichtassistenz
Beamsystems/Jozef Hey, Bas Bus, 3D-Video-Projektion
Joost Rietdijk, Kamera
Tom Gelissen, Sound-Design
Robert Goudswaard, Toningenieur
Amsterdam Sinfonietta
André de Ridder, Dirigent

Michel van der Aa
"Sunken Garden" – 3D-Filmoper (Libretto von David Mitchell, Deutsche Erstaufführung)

Für seine Kompositionen wird Michel van der Aa regelmäßig mit renommierten Preisen wie dem "Grawemeyer Award for Music Composition" ausgezeichnet. Zudem ist er Preisträger des Mauricio Kagel Musikpreises der Kunststiftung NRW 2013. Da der Niederländer zugleich Absolvent der New Yorker Film Academy ist, schlägt er mit seinen Werken interdisziplinäre Wege ein. Zu seinen spektakulärsten abendfüllenden Stücken, mit denen er die Grenzen der Operngattung gesprengt hat, zählt "Sunken Garden". 2013 in London uraufgeführt, spielt van der Aa in dieser weltweit ersten Multimedia-Oper in 3D-Technik mit virtuellen Welten und erzeugt etwa mit modernster Film- und Digitaltechnik auf der Bühne ein Tropenparadies. "Eine fantastische Erzählung zum Staunen für Auge und Ohr", jubelte die "New York Times" nach der Weltpremiere. Jetzt erlebt "Sunken Garden" in der Regie des Komponisten die deutsche Erstaufführung – mit der von Dirigent André de Ridder geleiteten, prominenten Uraufführungsbesetzung.


Einheitspreis (€): 17,- inkl. Systemgebühr.
Festivalpass (begrenztes Kontingent) für alle NOW-Veranstaltungen Einheitspreis (€) 55,- inkl. Systemgebühr.